An den Theatern in Schleswig, Luzern, Bonn und Freiburg i.Br. spielte er in zahlreichen Inszenierungen u.a. die Rollen Sinclair/Marx in „Hölderlin“ von Peter Weiss; Conrad in „Viel Lärm um Nichts“ von Shakespeare, Marktschreier in „Woyzeck“ von Büchner und St.Just in „Dantons Tod“ von Büchner.

Als Rezitator gastiert er im gesamten deutschsprachigen Europa:

  • Der Ring des Nibelungen – von Richard Wagner – binnen 98 Minuten“ gemeinsam mit Dr. Grete Wehmeyer (Klavier) – bisher über 200 Auftritte, mehrere Rundfunk- und Fernsehaufnahmen.
  • „Vom Hui und Pfui der Welt“ – Dichtung des Barock (Grimmelshausen, Gryphius, Abraham a Sancta Clara u.v.a.) – gemeinsam mit Harald Kimmig (Geige).
  • „Bild-music“ – aus der deutschen Bildzeitung – gemeinsam mit Werner Englert (Saxophon, Flöte u.a.) und Joe Koinzer (Perkussion).
  • „Zuginsfeld“ von Otto Nebel – Dichtung des Expressionismus – gemeinsam mit Heinrich Lukas Lindenmaier (Perkussion).
  • „Was ist der Mensch ohne Mist?“ – Mark Twain wandert durch Europa.
  • „Das Leben des Herrn de Moliere“ von Michail Bulgakow.
  • „Von der Liebe Lust und Leid....“ - aus dem Dekameron des Giovanni Boccaccio.
  • Texte von Georg Büchner, Johann Wolfgang Goethe, Friedrich Hölderlin, Robert Walser.
  • Balladen